Alles, was Sie über Kreditstatus und -lebenszyklus wissen wollten

25.06.2020

mintosblog

Haben Sie sich jemals gefragt, wie Kredite während der Laufzeit verwaltet werden oder was die verschiedenen Kreditstatus bedeuten? Lassen Sie uns gleich anfangen und Lebenszyklus bzw. Status im Detail betrachten.

Kreditlebenszyklus

Die Kreditfirma gewährt dem Kreditnehmer einen Kredit aus ihrer Bilanz. Der Kreditnehmer erhält das Darlehen als Banküberweisung oder in bar.

Die Kreditfirma platziert das Darlehen bei Mintos und stellt es Investoren für Anlagen zur Verfügung.

Die Investoren investieren in Bruchteile des Darlehens.

Durch die regelmäßigen Rückzahlungen des Darlehensnehmers erhalten die Investoren nach und nach das Kapital zurück und zusätzlich Zinsen für ihre Investition.

Kreditstatus

Status basierend auf Zahlungen des Kreditnehmers
Fristgerecht bedeutet, dass der Kreditnehmer seine Zahlungen pünktlich leistet.

Schonfrist ist eine festgelegte Anzahl von Tagen nach dem Fälligkeitsdatum, innerhalb derer die Zahlung durch den Kreditnehmer ohne Strafgebühren erfolgen kann. Die genaue Anzahl der Tage wird von jedem Kreditunternehmen festgelegt und kann in der Kreditunternehmensliste eingesehen werden.

Verzug bedeutet, dass der Kreditnehmer die Zahlung nicht rechtzeitig innerhalb der Schonfrist geleistet hat. In diesem Fall werden die Tage der Schonfrist als Verzugstage gezählt. Verspätete Kredite werden nach der Anzahl der Verzugstage weiter aufgeschlüsselt.

– 1–15 Tage Verzug
– 16–30 Tage Verzug
– 31–60 Tage Verzug
– 60+ Tage Verzug

Mehr als 99 % der Kredite auf Mintos sind mit einer Rückkaufgarantie ausgestattet. Dies bietet Investoren einen zusätzlichen Schutz vor Kreditausfällen, da das kreditgebende Unternehmen den Kredit vom Investor automatisch zum Nominalwert des ausstehenden Kapitals plus aufgelaufener Zinsen zurückkauft, falls es länger als 60 Tage in Verzug ist.

Ausfall bedeutet, dass der Darlehensvertrag von der Kreditfirma gekündigt wurde und der ausstehende Kreditsaldo fällig und zahlbar ist. Das Kreditunternehmen hat das Inkasso für das Darlehen eingeleitet. Investoren erhalten regelmäßige Aktualisierungen über den Inkassoprozess im entsprechenden Abschnitt in den Darlehensdetails.

Uneinbringliche Forderungen bedeuten, dass die Wahrscheinlichkeit der weiteren Kreditbedienung sehr gering ist. Der Gerichtsvollzieher bzw. das Gericht hat erklärt, dass keine Gelder zurückgefordert werden können.

Status basierend auf Fälligkeit

Beendet bedeutet, dass das Darlehen die Fälligkeit erreicht hat und vom Darlehensnehmer vollständig zurückgezahlt wurde. Der Schlüssel hierbei ist, dass dieser Status auf den Kreditnehmerrückzahlungen basiert, daher können Kredite auch dann abgeschlossen sein, wenn der Investor die Zahlung noch nicht erhalten hat (siehe ausstehende Zahlungen unten).

Vorzeitig beendet bedeutet, dass der Kredit von der kreditgebenden Firma vor der Fälligkeit zurückgekauft wurde. Dies kann passieren, wenn die Rückkaufgarantie in Kraft tritt oder die Vereinbarung zwischen dem Kreditnehmer und dem Kreditunternehmen gekündigt wird (z. B. haben Kreditnehmer oft ein vertragliches Recht auf vorzeitige Rückzahlung ihres Kredits).

Status aufgrund von Geldtransfer

Ausstehende Zahlungen beziehen sich auf Geld, das sich im Übertragungsprozess auf das Investorenkonto befindet. Dieser Transfer kann nicht sofort erfolgen, da das Geld von der Kreditfirma zu Mintos gesendet werden muss – meist international. Lesen Sie auf unserem Blog mehr darüber wie ausstehende Zahlungen funktionieren.

Bemerkungen

Suchen

Important

Folgen Sie uns