Der Kreditgeber Peachy wird den Betrieb in Großbritannien einstellen

06.03.2020

mintosblog

Wir wurden von unseren Kooperationspartnern des Kreditgebers Peachy, der Handelsname des Unternehmens Cash On Go Limited, von ihrer Entscheidung informiert, den Geschäftsbetrieb in Großbritannien einzustellen. 

Nach einer umfassenden Evaluierung einer rentablen Fortführung des Geschäfts in Übereinstimmung mit den kürzlich festgelegten regulatorischen Anforderungen der Financial Conduct Authority (FCA) hat das Management-Team von Peachy die Entscheidung getroffen, den Betrieb einzustellen, indem es einen externen Insolvenzverwalter bestellt hat, um eine nachhaltige Abwicklung des Unternehmens zu bewerkstelligen. Die beauftragten Personen – Partner bei der in Großbritannien ansässigen Firma Smith & Williamson LLP – sind gestern ernannt worden.

Die Hauptaufgabe der Verwalter besteht darin, sicherzustellen, dass der Prozess im Einklang mit dem Gesetz abgewickelt wird, was eine effiziente und konforme Einholung und Abwicklung von Vermögenswerten zur Befriedigung der Gläubigeransprüche beinhaltet. In diesem Fall sind Mintos-Investoren mit aktiven Investitionen in von Peachy vergebene Kredite Gläubiger von Cash On Go Limited.

Wie es weitergeht

Als Ergebnis der rechtzeitigen Kommunikation des Peachy-Management-Teams mit Mintos haben wir bereits die Arbeit zur Beauftragung eines Rechtsanwalts in Großbritannien eingeleitet. Der Rechtsbeistand vertritt die Mintos-Investoren und reicht Ansprüche in deren Namen ein. Das bedeutet, dass die Mintos-Investoren zu diesem Zeitpunkt selbst nicht aktiv werden müssen.  

Mintos arbeitet mit den Verwaltern zusammen. Wir wurden von ihnen informiert, dass die Mintos-Investoren erstrangige Ansprüche haben und ihre Forderungen in vollem Umfang beglichen werden sollten. 

Darüber hinaus wurden wir von Peachys Managementteam darüber informiert, dass die Auszahlungen an die Mintos-Investoren weiterhin regelmäßig erfolgen sollen, ohne einen signifikanten Unterschied zu der Auszahlungsfrequenz als das Unternehmen voll betriebsfähig war. Es wird daher erwartet, dass die Mintos-Investoren weiterhin Auszahlungen erhalten, ohne die letzte Phase des Auflösungsprozesses abwarten zu müssen.

Angesichts der Abwicklung hat das Managementteam von Peachy bereits im Vorfeld Schritte unternommen, um diese geordnet durchzuführen und den Betrag der vergebene Kredite der Mintos-Investoren schrittweise von EUR 6 829 112  zu Beginn dieses Jahres auf einen derzeit vergebene Kredite von EUR 1 655 173.  verringert. 

Die Verwalter der Abwicklung werden vorbehaltlich rechtlicher Beratung einen Rückzahlungsplan für die verbleibenden ausstehenden Zahlungen an die Mintos-Investoren erstellen. 

Die Mintos-Bewertung für Peachy wird aufgrund des Beginns der Abwicklung von B auf C geändert. Sie wird innerhalb weniger Tage auf dem Marktplatz angezeigt werden. Peachy Kredite sind auf dem Mintos-Markt nicht mehr auf den Primär- und Sekundärmärkten erhältlich.

Peachy wird vom Mintos-Marktplatz entfernt, sobald die Abwicklung abgeschlossen ist.  

Über Smith & Williamson

Einzelheiten zu den Lizenzierungsstellen für die Insolvenzverwalter von Smith & Williamson sind unter http://www.smithandwilliamson.com/insolvency-licensing-bodies ersichtlich. 

Smith & Williamson LLP ist Mitglied von Nexia International, einem weltweiten Netzwerk unabhängiger Wirtschaftsprüfungsunternehmen (www.nexia.com). Die FCA hat der Ernennung der genannten Verwalter zugestimmt.

Über Peachy

Peachy, der Handelsname des Unternehmens Cash On Go Limited, ist ein 2010 gegründetes Kreditunternehmen, das in Großbritannien ansässigen Personen kurzfristige Kredite anbietet. Auf Mintos hat Peachy im Zeitraum von Dezember 2018 bis Februar 2020 118,3 Mio. EUR an Darlehen vergeben. Peachy schloss das Jahr mit einem EBITDA von EUR 1.569m und einem Umsatz von EUR 355.000 ab. 

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an unser Investor-Service-Team.

Bemerkungen

Suchen

Important

Folgen Sie uns