Die aktuelle Situation bei Eurocent

29.10.2018

mintosblog

Wir möchten Sie über die aktuelle Situation bei Eurocent informieren. Wie wir Ihnen bereits mitgeteilt haben, hat das Bezirksgericht Krakau am 9. Mai 2018 in einer offiziellen Erklärung erklärt, dass Eurocent bankrott ist.

Zu diesem Zeitpunkt kündigte das Gericht auch eine 30-tägige Frist an, in der Unternehmen, denen von Eurocent Geld geschuldet wurde, ihre Ansprüche geltend machen können. Mit Hilfe einer lokalen Anwaltskanzlei in Polen hat Mintos am 6. Juni 2018 die Belege beim Bezirksgericht eingereicht, das die Ansprüche der Investoren von Mintos bestätigt hat.

Nach Ablauf der 30-tägigen Frist hatte das Gericht dann zwei Monate Zeit, um die Gläubigerliste zu genehmigen. Da es jedoch zu einer Verzögerung der Gerichtsverfahren gekommen ist, haben die Gläubiger noch keine Mitteilung darüber erhalten, ob ihre Forderungen bereits angenommen wurden.

Bei Mintos ist es unsere Priorität, alles zu tun, was wir können, um die Interessen unserer Investoren zu schützen. Aus diesem Grund tun wir alles in unserer Macht Stehende, um ein günstiges Ergebnis für die von dieser Situation betroffenen Investoren zu erzielen.

Sobald wir vom Bezirksgericht eine Nachricht über den Anspruchsstatus erhalten, werden wir ein zusätzliches Update veröffentlichen. In der Zwischenzeit können Sie hier den letzten von Eurocent am 30. Juni 2018 veröffentlichten Jahresabschluss einsehen.

Außerdem ist das vorherige Update über Eurocent in unserem Blog hier verfügbar.

Bei Fragen steht Ihnen unser Investor-Service-Team unter [email protected] gerne zur Verfügung.

Bemerkungen