GetBucks hat Ihre Webinar-Fragen beantwortet!

26.06.2018

mintosblog

Anfang April 2018 nahm GetBucks an einem Live-Webinar teil, bei dem die Gastredner des Unternehmens – der CEO von MyBucks, Tim Nuy, und der Corporate Finance Executive, Fernando Oltra – einige der neuen Investitionsmöglichkeiten des Unternehmens für Investoren auf Mintos vorstellten. Dazu gehörte auch die spannende Enthüllung, dass GetBucks Anlagemöglichkeiten in US-Dollar auf dem Markt bieten würde! Aus Zeitgründen konnten einige der Fragen während des Webinars nicht beantwortet werden, aber jetzt haben wir für Sie die Antworten von GetBucks unten zusammengestellt:

Was passiert mit meinen Rückkaufkrediten, falls GetBucks in Konkurs geht?

Alle Kreditgeber von GetBucks sind letztendlich Tochtergesellschaften der MyBucks Group, die im Falle von Problemen auf der Ebene der Tochtergesellschaften eintritt, egal wie unwahrscheinlich dies auch sein mag.

Die Währungen der kleinen Volkswirtschaften sind tendenziell instabiler als EUR oder USD – wie wird das Devisenrisiko berücksichtigt?

Wir schalten die Kredite in USD oder EUR bei Mintos auf und stellen sicher, dass unsere Zinsmarge auf die ausgeliehenen Kredite das FX-Risiko abdeckt.

Wie hoch ist der durchschnittliche Zinssatz pro Land, den GetBucks für die Kredite verlangt?

Das ist sehr unterschiedlich – kurzfristige Darlehen können zwischen 10-30 % für eine Woche oder einen Monat sein, einfach resultierend aus den Kosten, die mit der Bewilligung von Krediten verbunden sind. Die langfristigen Darlehen werden ab ca. 30 % p. a. in lokaler Währung gewährt.

Haben Sie sich gegen Währungsrisiken abgesichert?

Wir haben uns teilweise abgesichert, langfristig ist es unsere Strategie, so viel wie möglich in lokaler Währung zu finanzieren, um sicherzustellen, dass es eine Übereinstimmung zwischen Aktiva und Passiva gibt.

Bemerkungen