Hipocredit erweitert sich und hat den Betrieb in Litauen gestartet

07.12.2016

mintosblog

Mit großer Freude möchten wir verkünden, dass der Nicht-Banken-Kreditgeber Hipocredit sein Geschäft erweitert und den litauischen Markt betritt. Ab heute können Sie auf der Mintos-Plattform Darlehen, die in Litauen ausgestellt wurden, finden, die durch Immobilien-Hypotheken gesichert sind.

Auf der Mintos-Plattform werden Hipocredit-Darlehen platziert, die im Durchschnitt eine Höhe von 1000 bis 100 000 Euro haben und deren Darlehenslaufzeit von 3 bis 60 Monaten beträgt. Es ist vorgesehen, dass der Nettojahresrendite der Investoren ca. 13% pro Jahr erreichen wird. Im Gegenzug wird der Umfang der auf der Plattform ausgestellten Darlehen durchschnittlich EUR 8000 betragen. Um ihre Interessen mit den Investoren in Einklang zu bringen, behält Hipocredit mindestens 5% von jedem auf der Mintos-Plattform ausgestellten Darlehen als ihre Teilnahme an dem Darlehen.

Hipocredit stellt auf der Mintos-Plattform bereits lettische Hypothekenkredite aus. Die Nettojahresrendite der Investoren war 13,9%, zusätzlich dazu, durch die Mintos-Plattform wurden Darlehen in Höhe von 4,8 Millionen Euro gefördert.

Hipocredit-Kunden sind vor allem Privatpersonen, die einen Darlehen für die Wohnungsrenovierung, einen großen Kauf oder sonstiges Zusammenfügen von Darlehen benötigen. Oft kommen die Banken diesen Kreditnehmern nicht entgegen und es werden keine gleichwertigen Darlehen in dem Segment der Hypothekendarlehen angeboten oder es werden ungesicherte Konsumentenkredite angeboten, die auch viel teuerer sind. Alle Darlehensverträge von Hipocredit Litauen werden bei einem Treffen mit einem Kunden persönlich unterzeichnet.

Wie in Lettland, so auch in Litauen benutzt Hipocredit ein umfassendes Kreditbewertungssystem, es wird eine Analyse der verfügbaren Informationen in verschiedenen Datenbanken und Kreditinformationsbüros sowie die Kundeninformation durchgeführt. Die Bewertung der Immobilien, die als Sicherheiten dienen, wird von Ober-Haus getätigt – die größte Immobilienagentur in der Region Ostsee. Hipocredit sieht vor, dass die Zahl der in Litauen aufgenommenen Darlehen gleichwertig den lettischen Indikatoren sein wird, nämlich 10%. Die konservative Kreditpolitik von Hipocredit minimiert die Ausfallwahrscheinlichkeit. Doch selbst wenn der Kreditnehmer seinen Verpflichtungen nicht nachgekommen ist, hat man eine realistische Chance, das Darlehen zu erholt, weil die durchschnittliche LTV etwa 60% beträgt.

Das Team von Hipocredit Litauen hat Erfahrung in dem traditionellen Bankensektor, dem Immobiliensektor und dem Verbraucherkreditgeschäft, die eine solide Grundlage des Betriebs von Hipocredit sichert.

„Wir sind glücklich und zufrieden mit der Ausweitung unserer Geschäftstätigkeit in einem neuen Markt mit großem Potenzial. Wir sehen eine hohe Nachfrage nach Darlehen von Hipocredit, und wir interessieren uns für das Hinzufügen unserer neuen Niederlassung an die Mintos-Plattform, wodurch den Anlegern noch mehr Möglichkeiten gegeben werden, ihre Investitionen auf der Mintos-Plattform zu diversifizieren „, sagt die Generaldirektorin von Hipocredit Lettland Solvita Caune.

Der in 2014 gegründete Hipocredit ist ein Nicht-Banken-Finanzinstitut, der in Lettland und jetzt auch in Litauen Hypothekendarlehen an Privatpersonen und Unternehmen ausstellt. Bisher hat Hipocredit mehr als 500 Hypothekendarlehen in Höhe von 5.600.000 € ausgezahlt.

Investieren Sie in die Darlehen des Hipocredit Litauen.

Bemerkungen