ID Finance sieht „entscheidenden Moment“ für LATAM-FinTech, da der Umsatz in der Region um 403 % steigt

02.05.2019

mintosblog

ID Finance, das in Europa und Lateinamerika tätige FinTech-Unternehmen, erzielte 2018 einen Umsatz von 49 Mio. US-Dollar. Dies entspricht einem Wachstum von 236 % für das Unternehmen. Das Data Science-, Credit Scoring- und Digital-Finance-Unternehmen plant nun die Einführung neuer technologiebasierter Finanzprodukte, um vom schnell wachsenden FinTech-Markt in LATAM zu profitieren, wo es 2018 ein Umsatzwachstum von 403 % verzeichnete.

ID Finance – das sich nun auf Spanien, Brasilien und Mexiko in der LATAM-Region konzentriert – nutzt sowohl traditionelle als auch alternative Datenquellen, um den Zugang zu wettbewerbsfähigen Finanzdienstleistungen zu verbessern und Kunden beim Aufbau ihres Kreditprofils zu unterstützen. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Barcelona und beschäftigt über 400 Mitarbeiter.

Besonders starkes Wachstum verzeichnet das Unternehmen in LATAM, einem der weltweit am schnellsten wachsenden Märkte für die Einführung von FinTech dank hoher Mobilfunkpenetration und einer beträchtlichen Zahl von mit Banken unterversorgten Menschen – laut Weltbank sind 61 % der mexikanischen Bevölkerung vom traditionellen Bankensystem ausgeschlossen, während 40 % der 207 Mio. Brasilianer diesen Zustand teilen. Das Unternehmen beschäftigt nun 141 Mitarbeiter in LATAM.

„Wir befinden uns in einem entscheidenden Moment für FinTech in Lateinamerika“, sagt Boris Batine, Mitbegründer und CEO von ID Finance. „Diese Länder waren durch einen geringen Wettbewerb und eine sehr hohe Population von mit Banken Unterversorgten gekennzeichnet. Für die junge, technisch versierte Generation, die von traditionellen Finanzprodukten weitgehend ausgeschlossen ist, gibt es eine enorme Chance für FinTechs.“

ID Finance verfügt über einen schnell wachsenden Kundenstamm mit rund 20.000 neuen Nutzern pro Woche und einer Kundenbindung von 90 %. Das firmeneigene Risikomanagementsystem nutzt maschinelles Lernen und fortschrittliche datenwissenschaftliche Techniken, um den Zugang zu Finanzdienstleistungen zu verbessern. Es nutzt auch neue Technologien wie die Verhaltensbiometrie und das Betrugsscoring auf KI-Basis, um ausgefallene Kredite zu reduzieren.

„Wir sind mit unseren bisherigen Fortschritten zufrieden und planen nun eine aggressive Expansion durch Diversifizierung in zusätzliche Kreditprodukte, Geldtransfers, Kreditüberwachung und Instrumente zur finanziellen Bildung. Wir planen, die Kreditvergabe in LATAM in diesem Jahr zu versechsfachen und die Markenbekanntheit zu verbessern“, so Boris Batine, Mitbegründer und CEO von ID Finance weiter.

Laut Goldman Sachs verfügt Brasilien über einen geschätzten Einnahmenpool von 24 Mrd. Dollar für FinTech-Unternehmen in den nächsten 10 Jahren, wobei Zahlungen, Kredite und persönliche Finanzierungen die vielversprechendsten Segmente sind. Unterdessen hat Finnovista, ein FinTech Startup-Accelerator, vorausgesagt, dass FinTechs in den nächsten zehn Jahren bis zu 30 % des mexikanischen Bankenmarktes einnehmen könnten.

Gute Nachrichten – die Gebühr für die Währungsumrechnung wurde für MXN-Darlehen gesenkt

Anfang April startete ID Finance mexikanische Kurzzeitdarlehen. Jetzt ist die Investition in Kredite, die in mexikanischen Peso (MXN) gelistet sind, noch einfacher, da wir Ihnen mitteilen können, dass die Währungsumrechnungsgebühr von Euro (EUR) auf MXN auf 1,25 % pro Weg reduziert wurde. Das bedeutet, dass Sie eine höhere jährliche Netto-Rendite Ihrer Investition erzielen können. Wir hoffen, dass Ihnen dieser neue Tarif gefällt. Derzeit sind Darlehen mit einer jährlichen Rendite von 18 % in MXN von ID Finance und Credilikeme verfügbar. Wir gehen davon aus, dass in Kürze neue Kreditgeber aus Mexiko hinzukommen werden. Überprüfen Sie die hier verfügbaren Darlehen.

 

Bemerkungen

Suchen

Abonnieren

Unseren Newsletter abonnieren

Folgen Sie uns