Interview mit CEO von Creamfinance

17.12.2015

mintosblog

„Geld online zu leihen soll so einfach werden wie ein Mausklick“, sagt Matiss Ansviesulis, Mitgründer und CEO von Creamfinance. Lesen Sie das folgende Interview mit Mat, um mehr über das Konzept des Anbieters von Ein-Klick-Krediten und die Nutzung von Smart Data zu erfahren.

14_Matiss Anviesulis

Was ist Creamfinance?

Creamfinance ist ein Online-Kundenkreditunternehmen, das Anfang 2012 gegründet wurde. Die Mission des Unternehmens ist es, Geld verfügbar zu machen. Dies geschieht, indem Kundenkredite bequem und schnell online angeboten werden.

Creamfinance legt besonderen Wert auf die Nutzung der fortschrittlichsten und einzigartigsten Tools zur Verhaltensmustererkennung durch Konzentration auf relevante, wertschöpfende Daten, auch als „Smart-Data-Ansatz“ bezeichnet. In einer Erfolgsgeschichte von vielen Jahren Praxis bewährt, ist dies der genaueste Weg, um zu messen, ob es angebracht ist, einen Kredit zu gewähren.

Unter Berücksichtigung der ständig wachsenden Kundennachfrage nach schnellem Service und Komfort wollen wir das Geldleihen online so einfach machen wie einen einzelnen Mausklick. Daher ist es unser Ziel, der weltweit erste Anbieter von Ein-Klick-Krediten für Verbraucher zu werden.

Welche Erfahrung haben Sie in der Branche? In wie vielen Ländern ist Creamfinance aktiv?

Unsere nationalen Plattformen werden von einem internationalen Team betrieben, das aus über 200 Angestellten aus 9 Ländern besteht und derzeit auf sechs Märkten aktiv ist: Lettland, Polen, Tschechische Republik, Slowakei, Österreich und Georgien. Das Unternehmen besteht seit Anfang 2012, also fast vier Jahre lang.

Was mich angeht, so ist mein Interesse für die Branche durch meine vorherigen Anstellungen bedingt. Ich habe als Investment- und Business-Analyst bei J. P. Morgan, einer US-amerikanischen multinationalen Bank- und Finanzdienstleistungsholding gearbeitet. Diese Erfahrung war in der Anfangszeit definitiv von Nutzen.

Wer ist Ihr typischer Kreditnehmer? Und wie viele Kunden haben Sie bis heute bedient? Wie sieht Ihr Kredit-Portfolio aus?

Der typische Kreditnehmer ist ein 25 bis 40 Jahre alter Arbeitnehmer mit einem durchschnittlichen Einkommen, der den Service nutzt, um Kosten des täglichen Lebens und/oder unerwarteter Notlagen abzudecken. Im Durchschnitt nehmen die Kunden einen Kredit in Höhe von 200 € mit einer Laufzeit von 28 Tagen auf. Bis heute haben wir schon knapp 200.000 Kunden auf allen Märkten, auf denen wir aktiv sind, bedient.

Wie sieht das Verfahren zur Risikoeinschätzung aus? Welche Faktoren berücksichtigen Sie dabei?

Wenn es zu einer Kreditentscheidung kommt, ist es äußerst wichtig, mit den nötigen wertschöpfenden Daten zu arbeiten. Tatsächlich stellen sich nämlich viele Daten als „Informationsrauschen“ heraus, das wenig oder gar keinen Wert für das Unternehmen hat. Unser Ziel ist es, uns auf Smart Data zu konzentrieren, um das Rauschen herauszufiltern und mit den nützlichen Daten zu arbeiten, die bei der Kreditentscheidung effektiv genutzt werden können.

Wir haben beobachtet, dass Modelle mit einer kleineren Menge von Variablen zu höherer Stabilität führen. Außerdem ist die Belastung für den Kunden sehr viel geringer, wenn er während der Registrierung weniger Informationen angeben muss. Das führt zunächst einmal zu einer signifikant höheren Konversionsrate.

Um eine Kreditentscheidung zu treffen, beginnen wir mit dem Ausschalten von Betrugsversuchen und der Prüfung der Profile, um eine Wertungsliste zu erstellen, die unsere Kunden nach Vertrauenswürdigkeit ordnet. Wir sind uns im Klaren darüber, dass Verhaltensmuster abhängig von demographischen und regionalen Faktoren variieren und unsere Modelle passen sich dementsprechend an. Deshalb arbeiten wir mit einzigartigen Tools zur Erkennung von Verhaltensmustern. Unter Berücksichtigung dieser Information wird die Überprüfung der Profile unter Verwendung von länderspezifischen Faktoren durchgeführt, die zu einer Kreditentscheidung führen. Anfangs ist dies ein automatisierter Prozess.

Wie ist die Rückzahlungsdisziplin?

Vergangenheitswerte zeigen, dass etwa 15 bis 20 % der Kunden ihre Rückzahlung verzögern. Wir aktivieren dann unsere Inkasso-Verfahren und innerhalb der ersten 60 Tage Zahlungsverzug gewinnen wir bis zu 40 % der ausstehenden Summen zurück. Nach 60 Tagen Verzug arbeiten wir weiter mit den Kunden und während dem folgenden Jahr gewinnen wir bis zu 50% der ausstehenden Schulden zurück. Das macht einen effektiven Verlustwert von 20%*60%*50%=6%. Die exakten Werte können abhängig vom jeweiligen Markt variieren.

Warum haben Sie sich entschieden, die Rückkaufgarantie einzuführen?

Wir haben uns aus zwei wesentlichen Gründen entschieden, die Rückkaufgarantie einzuführen: um die Voraussagbarkeit von Kapitalflüssen für Anleger zu verbessern und das Vertrauen der Anleger in das neue Produkt zu erhöhen.  Der Cash Recovery-Zyklus für Kreditausfälle, für die wir die Rückkaufgarantie anbieten, kann bis zu zwei Jahre betragen. Wir wollten verhindern, dass das Kapital der Anleger für so lange Zeit blockiert ist, um das Investitionsangebot möglichst attraktiv zu machen.

Welche Vorteile sehen Sie in der Partnerschaft mit der Plattform Mintos?

Das Heranziehen von zusätzlichen Finanzierungen, eine Diversifizierung der Kreditfinanzierungsquellen ebenso wie die weitere Verwendung und Verbreitung des Markennamens Creamfinance. Wir wollen auch daran arbeiten, die Anforderungen der technologischen Entwicklung zu erfüllen, was sowohl von Kreditnehmern als auch von Anlegern gefordert wird.

Auf der Mintos-Plattform haben Sie zurzeit Kredite gelistet, die in Georgien ausgegeben wurden. Planen Sie, weitere Länder hinzuzufügen?

Ja, wir erkunden gerade die rechtlichen Rahmenbedingungen in anderen Ländern, in denen Creamfinance aktiv ist, um zu prüfen, ob ein solches Geschäftsmodell funktionieren könnte.

Bitte lassen Sie uns an den letzten finanziellen Ergebnissen teilhaben. Was sind ihre Pläne für die weitere Entwicklung?

Unser Geschäft in Georgien verzeichnet ein starkes Wachstum. 2015 hatten wir in neun Monaten einen Umsatz von 3,2 Millionen Euro, verglichen mit 0,7 Millionen Euro für das ganze Jahr 2014. Für das nächste Jahr wird eine Verdopplung des Georgien-Geschäfts erwartet.

Für die gesamte Creamfinance Group übersteigt die Kredit-Run-Rate 60 Millionen Euro. Das Bruttokreditportfolio der Gruppe erreichte mit Stand September 2015 23,5 Millionen Euro. 2015 wird Creamfinance trotz einem Wachstum seit dem vergangenen Jahr von über 100% einen Gewinn erwirtschaften. Das Unternehmen wird seinen Expansionskurs fortsetzen. Auf den bestehenden Märkten wird eine Vergrößerung des Unternehmens auf das Doppelte erwartet bei einem gleichzeitigen Erhalt der Profitabilität.

Welche Zukunft sehen Sie für alternative Player in der Finanzbranche?

2014 wuchsen die Investitionen in Unternehmen der Finanzbranche um 201%, verglichen mit 63% Wachstum bei Risikokapitalinvestionen insgesamt. Allein beim Blick auf diese Zahlen wird klar, dass die digitale Revolution der Finanzbranche schon da ist und es gibt keinen Zweifel, dass sie die private Finanzplanung und unser Bild von ihr grundlegend ändern wird. Die neuen technologiegestützten Teilnehmer der Branche haben keine Furcht, mit dieser Technologie zu experimentieren und sind in der Lage, eine bessere Risikoanalyse und eine diversifiziertere Kreditlandschaft zu bieten. Sie sind in der Lage, den sich ständig ändernden Erwartungen der Verbraucher zu entsprechen. Dies führt zunächst zu einem besseren, schnelleren Service, einem maximierten Risikomanagement und zufriedenen Kunden.

Bemerkungen